Barrierefreie Bedienung

  1. Zum Inhalt der Seite springen (Accesskey 5)
  2. Zu den Einstellungen für Schriftgrösse und Farbkontraste springen (Accesskey 4)
  3. Zur Suche springen (Accesskey 7)
  4. Zur Hauptnavigation der Seite springen (Accesskey 8)
  5. Zur Metanavigation springen (Accesskey 9)
Platzhalter

Wasser ist Leben.

Team

Können sich in Zeiten steigenden Kostenbewusstseins öffentlichen Strukturen bewähren und eine „kleine" Stadt wie Hartberg - Mitten in einem Wassernotstandsgebiet - eine eigene Wasserversorgung leisten, besonders wenn die Qualitätsanforderungen in technischer und hygienischer Sicht ständig zunehmen?

Team1

Um die hohe Standard der Versorgungssicherheit und Qualität in Hartberg weiter ausbauen zu können und zugleich die Wirtschaftlichkeit zu stärken hat sich das Wasserwerk nach entscheidenden Betriebseinschnitten über die Grenze der Stadt gewagt mit dem Ziel, sich als Wasserdienstleister und verlässlicher „Wasserpartner" in der Region zu etablieren. Seit 2002 werden daher anderen Wasserversorgern oder -genossenschaften eine reihe Dienstleistungen wie Betriebsführung, Stördienst, Fernüberwachung, Behälterreinigung, Lagerverwaltung (die wesentlichen technischen Einrichtungen sowie Ersatzmaterialien ständig vorrätig im Wasserwerkslager), Leckortung, Systematische Rohrnetzüberprüfung, Thermographie und noch viel mehr angeboten. Das Team von Hartberg hält für seine Partner die nötigen Fachkräfte bereit und setzt diese dort ein, wo sie gebraucht werden, ebenso wie die modernsten technischen Ausrüstungen. Um das nötige Know-how rasch zu erwerben und gleich über viele Jahre Erfahrung zu verfügen, wurde darüber hinaus auf Privat Public Partnership gebaut.

Weiters wurde - einerseits um die Selbstständigkeit zu bewahren, andererseits um die Angebotspalette zu erweitern - für die Zukunft auch Industrieanwendungen angestrebt und ein Technisches Büro, Ingenieurbüro etabliert welches Planungen, Ausschreibungen, Bauaufsichten anbietet. Dementsprechend hoch sind die Anforderungen an das achtköpfige Team rund um Dipl.-HTL-Ing. Martin Pesendorfer. Nicht nur kostenbewusstes und kundenorientiertes Wassermanagement werden daher vom Wasserwerkspersonal gefordert sondern auch profunde technische Kenntnisse. Eine stetige Weiterbildung ist in Hartberg Pflicht für alle - nur so kann mit den rasanten Entwicklung der Technik mitgehalten werden! Nicht umsonst schrieb Pesendorfer 2002 seine Diplomarbeit zum Thema „Strategische Erfordernisse zur Sicherung der Wasserversorgung von Hartberg". Der Weg von der Theorie zur Praxis ist manchmal ein kurzer!

nach oben